Abwasser

10 Regenwasserbewirtschaftung

Das Wichtigste in Kürze

Regenwasserbewirtschaftung

Regenwasser soll heute nicht mehr in die Kanalisation eingeleitet, sondern wenn immer möglich, dezentral versickert oder verdunstet werden. Es bleibt so im natürlichen Wasserkreislauf erhalten. Ist dies nicht möglich, ist es, wenn nötig in gereinigter Form und zusätzlich mit zeitlicher Verzögerung, in ein oberirdisches Gewässer abzuleiten.

Strassenabwasserbehandlungsanlagen

Das Regenwasser von stark befahrenen Strassen gilt als verschmutzt und muss behandelt werden. In einer Strassenabwasserbehandlungsanlage (SABA) können, teilweise in mehreren Behandlungsstufen, die anfallenden Schwimm-, Sink- und Schwebstoffe herausgefiltert werden. Im Anschluss kann dann das gereinigte Wasser bedenkenlos versickert oder abgeleitet werden.

Dachwassereinläufe

Mit der Flachdachentwässerung FDE von Wild können Flachdächer als dezentrale Rückhaltebecken für Regenwasser genutzt werden. Durch den im Dachwassereinlauf integrierten Abflussregulator wird der Abfluss des aufgestauten Wassers verzögert und so die während eines Regenereignisses auftretenden Abflussspitzen reduziert.