Wasser

9 Sicherheitsarmaturen

Beschichtung

EKB-Epoxy

Die Epoxid-Kunststoff-Beschichtung im Pulverbeschichtungsverfahren ist ein häufig verwendeter Korrosionsschutz. Dabei werden die Gussteile zunächst mit Spezialgranulat metallisch blankgestrahlt. An der elektrostatischen Pulverstation wird dann die Beschichtung in genau definierter Stärke aufgelegt und bei exakt 210 °C aufgeschmolzen.

Bei Grossarmaturen wird die Beschichtung im Nassverfahren im zweischichtigen Aufbau aufgebracht: Auf einen kathodischen Grundschutz folgt die elektrostatische Nassbeschichtung mit lösungsmittelarmem 2-Komponenten-Epoxy.

Epimid

Epimid ist eine lösemittelfreie Epoxidharzformulierung, die auf zwei Komponenten basiert. Diese Beschichtung ergibt eine glatte, gut zu reinigende, trinkwasser- und lebensmittelneutrale Oberfläche, die physiologisch und mikrobiologisch unbedenklich ist und den jeweiligen Untergrund vor Korrosion schützt.

Das Beschichtungssystem Epimid wurde mikrobiologisch nach den Richtlinien des DVGW-Arbeitsblattes W 270 untersucht und erfüllt die Anforderungen für den Einsatz im Trinkwasserbereich.