Abwasser

3 Formstücke für Druckleitungen

Beschichtung

Email

Email ist ein Verbundwerkstoff, der eine unlösbare, chemische Verbindung mit dem Trägerwerkstoff, duktiler Guss, eingeht.

Emaillierte Oberflächen gemäss DIN 51178 weisen folgende, qualitativ einzig­artigen Vorteile auf:

  • Hohe Resistenz gegen Korrosions­angriffe unterschiedlicher Medien
  • Extreme Resistenz gegenüber stark ­aggressiven Böden (Bodenklasse III)
  • Hoher Verschleisswiderstand gegen ­abrasiv wirkende Medien (Feststoffe in Flüssigkeiten)
  • Keine Adhäsions- oder Inkrustations­neigung, gute Reinigbarkeit
  • Biologisch und katalytisch inertes ­Verhalten
  • Absolute technische Diffusions­dichtigkeit
  • Keine Unterwanderung bei Verletzung
  • Absolute physiologische und toxiko­logische Unbedenklichkeit
  • Alterungs­beständig
  • UV- und ozonbeständig

Email gewährleistet seit Jahrzehnten einen optimalen Trinkwasserschutz.

Epoxy

Neben der Wirtschaftlichkeit einer derartigen Beschichtung, belasten Pulver­lacke die Umwelt nur unwesentlich und sie sind lösemittelfrei. Die mindestens 250 µm ­dicke, integrale Beschichtung ist porenfrei. Die Formstücke können somit in alle ­Böden eingebaut werden. Entspricht der Norm DIN 14901 und den GSK-Richtlinien.

INERTOL

INERTOL BS 10 ist eine Bitumenlösung zum Schutz von Gusseisen und verzinktem Guss. Sie ist physiologisch unbedenklich, nicht grundwassergefährdend und für die Anwendung im Trinkwasserbereich ­zugelassen. Sie zeichnet sich durch einen seit Jahrzehnten bewährten, sehr guten Korrosionsschutz und gute mechanische Eigenschaften aus und ist wetter-, wasser- und alterungsbeständig. Entspricht DIN 30674-3.

Dichtungen

Die Dichtungen der Rohre und Form­stücke für Abwasserleitungen bestehen aus NBR, einem Werkstoff, der die Anforderungen nach EN 681-1 erfüllt. NBR ist beständig gegenüber Ölen und Benzinen im Abwasser sowie gegenüber CKW-gesättigtem Abwasser.