Abwasser

1 Rohre aus duktilem Gusseisen

Das Wichtigste in Kürze

Werkstoff

Duktiles Gusseisen ist ein metallischer Werkstoff, bestehend aus einer Legierung aus Eisen, Kohlenstoff und Silizium, der beliebig oft ohne Qualitätsverlust zu 100% recycelbar ist. Das Wort «duktil» bedeutet «verformbar, elastisch». Die hohe mechanische Belastbarkeit bleibt während der Nutzungsdauer unverändert.

Gussrohre sind für alle Einbauverfahren bestens geeignet.

Eigenschaften

Rohrleitungssysteme aus Duktilguss sind so konzipiert, dass sie über eine weit höhere Sicherheitsreserve verfügen, als dies für den Betrieb nötig ist. So sind Gussrohrleitungen nicht nur in der Lage, hohen Dauerbetriebsdrücken, sondern auch eventuellen Druckstössen und Überdrücken standzuhalten, ohne dass dies zu Beschädigungen oder Be­ein­träch­tigungen der Lebensdauer führt. Unter Berücksichtigung der Bodensteifigkeit sind INTEGRAL-Rohre auch bei extremen Belastungsfällen (Überdeckungshöhe von lediglich 30 cm, Dammschüttungen bis 50 m) einsetzbar.

Alle Rohre erfüllen die Anforderungen der Europäischen Norm EN 598.

Verbindung

Das bewährte STANDARD-Steck­muffen­system garantiert absolute Dichtheit nach innen und aussen und kann auch für den Einsatz in Trinkwasserschutzzonen verwendet werden. Sie ist die wirtschaftliche Lösung für Freispiegelleitungen. Der Einwuchs von Wurzeln wird dank der hohen Kompression der Dichtung sicher verhindert.

Das UNIVERSAL Novo-Sit-Steckmuffen-System garantiert längskraftschlüssige Verbindungen zwischen Rohren, Formstücken und Armaturen für erdverlegte Druckleitungen.

Das UNIVERSAL TIS-K-Steckmuffen-­System ist eine formschlüssige Verbindung, welche für den grabenlosen Einbau optimal geeignet ist.

Die DVGW-Statistiken belegen, dass Rohre aus duktilem Gusseisen die geringsten Schadensraten aufweisen. Rohrnetze aus duktilem Gusseisen sind zum Teil älter als 100 Jahre.